Werbebanner

Werbebanner sind aus der Werbung nicht mehr wegzudenken, immerhin stellen Sie eine preiswerte und einfach anzuwendende Werbemöglichkeit dar.
Dabei grenzen wir uns deutlich von der Schwemme an "Billigbannern" ab. Wir fertigen ausschließlich aus hochwertigsten Materialien in geeigneter Grammatur von mind. 510 Gramm mit maximaler Auflösung und unter Verwendung von Originaltinten. Danach werden die Banner wenn nötig/gewünscht fachgerecht weiterverarbeitet, sprich mit hochwertigen Ösen in geeignetetem Abstand geöst. Darüber hinaus je nach Einsatzzweck wenn nötig gefalzt, oder gar verstärkt, bzw ein Hohlsaum angebracht. Dabei können wir jederzeit auf Kundenanliegen eingehen. Unsere Werbebanner überstehen auch längerfristigen Außeneinsatz ohne Probleme. Selbstverständlich verfügen sämtliche Bannermaterialien über B1-Brandschutz-Zertifizierungen.

Wo liegt der Unterschied genau der Unterschied zwischen preiswert und billig? Bevor wir das näher beleuchten möchten wir zunächst einen Gedankenanstoss geben. Mit einem Werbebanner möchte beispielsweise ein renommiertes Unternehmen für seine Dienste werben. Das prestigeträchtige Haus setzt aber ein Werbebanner zum Schleuderpreis ein. Nach kürzester Zeit offenbart sich, dass dies ein Fehler war.
Sieht man von der evtl. niedrigen Auflösung ab, (welche nötig wird um hohe Druckgeschwindigkeiten zu erreichen), offenbart sich die eigentlich Problematik erst noch.
Falsche Grammaturen, unsachgemäße Konfektion, billige Ösen sind nur mechanische Mankos. Daraüber hinaus werden in dem Bannermaterial von "Billigbanner" nur einfachste Weichmacher eingesetzt - schließlich darf es nichts kosten ... . Das hat zur Folge das bereits wenige Woche nach der Montage das Bannermaterial so spröde ist das es bricht. Darüber hinaus wird um die niedrigen Preise zu realisieren, Tinte von Drittanbietern eingesetzt. Diese haftet meist schlecht auf dem Bannermaterial ist daher weder kratzbeständig und kann bereits nach kürzester Zeit ausbleichen.

Alles in allem sieht das Banner binnen kürzester Zeit nicht mehr besonders seriös aus. Möchten nun o.g. renommiertes Haus tatsächlich diesen Eindruck beim potentiellen Kunden erwecken? Immerhin möchte es doch (positiv) für sich und seine hochwertige Dienstleistung werben, oder nicht?

Banner Banner